VfR Kronau – SV Kickers Büchig – 0:1 (0:1)

Missglückter Saisonauftakt

Mit dem SV Büchig hatte die Kreisligaelf zum Saisonstart gleich einen der hochgehandelten Aufstiegsaspiranten zu Gast. Es hätte sicher leichtere Einstiege in die neue Runde gegeben als den letztjährigen Vizemeister.

So war der Beginn des Spiels doch recht verhalten, was auch am Respekt beider Mannschaften voreinander lag.

Erst nach einer Viertelstunde gab es die ersten Strafraumszenen. Die größte Chance hierbei hatte der heimische VfR in Person von Mike Knebel, der aber aus ungünstigem Winkel am SV-Torhüter scheiterte.

Das Geschehen war weiter taktisch geprägt und beide Teams waren bedacht Fehler zu vermeiden. Der Gast hatte die etwas reifere Spielanlage, die VfR-Elf agierte oft zu aufgeregt und fahrig.

Zum Ende der ersten Halbzeit hatte Büchig ein leichtes Übergewicht und nutzte dieses in der 38.Spielminute zur 1:0 Führung. Leider stand der Schiedsrichter vor dem Tor einem Kronauer Abwehrversuch im Wege und eröffnete somit dem Gast den Freiraum den er brauchte. Am Ende mußte SV-Stürmerstar Al-Mouctar freistehend nur noch ins leere Tor einschieben.

Es blieb aber der einzige „Fehler“ des ansonsten gut leitenden Schiedsrichters.

Kurz vor der Pause hatte der VfR die große Ausgleichschance. Neuzugang Marcelo Eberhard war aber zu überrascht, dass vor ihm sowohl der Torhüter als auch der Innenverteidiger am Ball vorbei sprangen. So konnte er nicht mehr reagieren und der Ball prallte von seiner Hüfte dem Torhüter in die Hände anstatt ins Tor.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Kahle-Elf mutiger, schaffte es aber nur selten in das gefährliche letzte Spielfelddrittel zu gelangen. Der Gast beschränkte sich bei hochsommerlichen Temperaturen immer mehr auf die Defensive, so blieben Torraumszenen auf beiden Seiten Mangelware.

Am Ende lief dem VfR die Zeit davon und so blieb es leider bei der knappen Niederlage. Mit etwas mehr Mut schon in der ersten Halbzeit wäre ein Remis durchaus möglich gewesen, so verlor man leider ein ausgeglichenes Spiel das aufgrund der wenigen Chancen eigentlich hätte 0:0 enden müssen.

Es spielten:

Max Sattler (Tor), Oliver Ell, Daniel Schlegel, Julian Bauer, Enrico Simeone, Fabian Klumpp, Mike Knebel, Marcelo Eberhard, Dennis Atmaca, Benedict Brenner (ab 73.Wael Hallak) und Matthias Zaczek.

Auf der Bank saßen noch Liam Ritzhaupt, Jens Pleger, David Gerstner und Ersatztorwart Markus Baader