TSV Langenbrücken – VfR Kronau II 3:3 (1:3)

Kreisligaelf dominiert beim Schlusslicht – Reserve verspielt 3:0-Führung

Erneut konnten die Besucher der Spiele der VfR-Teams ein Dutzend Tore bestaunen, wobei es dieses Mal sogar vier Punkte zu verbuchen gab. Es hätte auch die volle Ausbeute von sechs Punkten sein können, aber die Reserve brachte das Kunststück fertig einen 3-Tore-Vorsprung zu verspielen und dies ausgerechnet im Derby gegen den Ortsnachbar. Die 1.Mannschaft rehabilitierte sich hingegen für die eine Woche zuvor erlittene Heimniederlage und gewann souverän beim Tabellenletzten.

Die 2.Mannschaft bestimmte in den ersten 35 Minuten ganz klar das Geschehen und lag durch drei Herberger-Tore (darunter ein Elfmeter) verdient in Führung. Der Anschlusstreffer der Gastgeber noch vor der Pause sollte da nicht groß ins Gewicht fallen, denn zu deutlich war die Überlegenheit des VfR. Doch leider stellte die Pleger-Elf im zweiten Abschnitt quasi das Fußballspielen ein und überließ dem TSV fast wehrlos das Feld, was zur Folge hatte das man nach dem 2:3 in der 53.Minute noch mal gehörig unter Druck geriet. Bis weit in die Schlussphase konnte die Defensive weiteren Schaden abwenden, aber dann musste man in der 86.Minute doch noch den Ausgleichstreffer hinnehmen und dieses Remis war am Ende verdient, weil der TSV nie aufgab und der VfR auf der anderen Seite den sicheren Sieg zu leichtfertig herschenkte. Durch einen Sieg hätte man sich weiter ins Tabellenmittelfeld schieben können, so aber bleibt man im hinteren Teil hängen.

Es spielten:

Tom Brödner (Tor), David Gerstner, Daniel Vetter, Fabian Geckler, Jens Pleger (ab 56.Timo Schumacher), Oliver Dissert (ab 65.Wael Hallak), Daniel Fuchs, Marcus Koger, Thorsten Herberger (ab 87.Bilal Besbas), Riccardo Turco und Domink Kramer (ab 74.Christian Fabing).

Nicht zum Einsatz kamen:

Nicolas Oehlmann und Matthias Henz