VfR Kronau – FC Karlsrdorf 8:3 (5:2)

Torflut bei Kantersieg der ersten Mannschaft!!!

Die Kreisligamannschaft startete schwungvoll mit zwei guten, leider ungenutzten, Möglichkeiten in die jederzeit faire Partie gegen den Aufsteiger aus Karlsdorf. Als der gut leitende Schiedsrichter in einer eigentlich eindeutigen 1:1-Situation eine diskussionswürdige Elfmeterentscheidung traf, nahm der FC die Chance dankend an und verwandelte sicher zum 0:1 (12. Minute).

Dann begann das „Powerplay“ der Heimelf, innerhalb von 20 Minuten glich die Mannschaft aus und ging mit 5:1 in Führung (16. Minute – M. Knebel, 19. Minute – E. Simeone, 25. Minute – M. Knebel, 27. Minute – F. Mächtel, 29. Minute – E. Simeone/Elfmeter). Dann nutzte der Gegner in der 32. Spielminute eine Schwäche in der Defensive und verkürzte zum 5:2.

Die Gäste gaben sich zu keinem Zeitpunkt geschlagen und erwischten dann zu Beginn der zweiten Halbzeit den besseren Start, nachdem sich die Kahle-Elf nicht ganz so souverän zeigte und dem FC Karlsdorf mit unnötigen Ballverlusten mehr Raum und Möglichkeiten ließ, welche dieser in der 55. Spielminute dann auch zum 5:3 Anschlusstreffer nutzte.

Nach dem Gegentor fand dann der VfR wieder besser zu seinem Spiel und knüpfte an die Leistungen aus der ersten Halbzeit an. In der 64. Spielminute erhöhte M. Knebel mit seinem dritten Treffer an diesem Tag auf 6:3, bevor S. Just in der 83. Minute auf 7:3 erhöhte und E. Simeone ebenfalls mit seinem dritten Tagestreffer (86. Minute) zum 8:3 Endstand traf.   

Der Nachmittag endete mit einem nie gefährdeten Sieg des VfR, bei einer optimalen Chancenverwertung. Die Mannschaft war über das gesamte Spiel spielbestimmend, lediglich die drei Gegentreffer sind als „kleiner“ Wehmutstropfen zu sehen.

Es spielten:

M. Sattler, O. Ell (79. Minute J.Bonaccio), T. Heim, J. Bauer, E. Simeone, S. Just, M. Knebel (75. Minute M. Kahle), F. Klumpp, D. Atmaca (29. Minute M. Zaczek), F. Mächtel (67. Minute S. Rothard), J. Knaus

Nicht zum Einsatz kamen:

M. Brandenburger, B. Besbas, W. Hallak