VfR Kronau – FC Flehingen 2:1 (0:1)

1.Mannschaft dreht das Spiel

Auf Grund der Tabellensituation (Flehingen 3. / Kronau 11.) und der zurückliegenden Ergebnisse ging das Kreisligateam nicht als Favorit in diese Begegnung. Hinzu kam eine angespannte Spielersituation (Krankheit, Sperren), was das Ziel, zu punkten und somit den Anschluss an das Mittelfeld nicht komplett zu verlieren, keineswegs einfacher machte. Trotz der schwierigen Vorzeichen ging die Heimelf unbeeindruckt in die Partie gegen den FC Flehingen und konnte mit einer engagierten Leistung in einem guten Spiel überzeugen.

Die Kahle-Elf versuchte von Beginn an Zugriff auf das Spiel zu bekommen und den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen. Dies gelang zunächst ganz gut, bis zur 22. Spielminute als ein FCF-Spieler eine Unsicherheit der Kronauer Defensive nutzte und den 0:1 Führungstreffer erzielte. Der VfR zeigte sich von dem Rückstand jedoch nicht geschockt, im Gegenteil, das Team knüpfte an die bis zu diesem Zeitpunkt gezeigte gute Leistung an und erspielte sich im weiteren Spielverlauf (klare!) Torchancen, die leider ungenutzt blieben.

Nach der Halbzeitpause machte der Gastgeber da weiter, wo er aufgehört hatte. Man bestimmte nun sogar das Spiel und erarbeitete sich geduldig weitere Chancen. Enrico Simeone konnte dann in der 54. Spielminute durch einen direkten Freistoßtreffer für seine Farben ausgleichen und den VfR wieder zurück ins Spiel bringen. Doch kurz darauf die gleiche Situation auf der anderen Seite – Freistoß unweit der Strafraumgrenze. Der hieraus erzielte direkte Treffer für Flehingen zählte jedoch nicht, da der Ball noch nicht freigegeben war. In der Folgezeit gelang es dem Gast, das Spiel wieder offener zu gestalten. Die Zuschauer sahen Torchancen auf beiden Seiten. Mit vier Eckbällen in Folge startete Flehingen dann die Schlussoffensive. Der FCF warf alles nach vorne, doch die Kronauer Defensive verteidigte beherzt und der Schlussmann zeigte sich sicher. Dann die Entscheidung in der 90. Minute – Mike Knebel konnte einen Konter „kaltschnäuzig“ mit dem vielumjubelten 2:1 Siegtreffer abschließen.

Erwähnenswert ist die Leistung des Schiedsrichtergespannes, welches das für beide Teams doch sehr wichtige Spiel souverän und ohne Probleme leitete. Am Ende ist festzuhalten, dass die Kahle-Elf bis zum Abpfiff Einsatz gezeigt, nicht aufgegeben, an sich geglaubt und somit den Platz als Sieger verlassen hat.

Es spielten:

Markus Baader (Tor), Julian Bauer, Jannik Bonaccio (ab 75. Mike Knebel), Benedikt Brenner, Marcelo Eberhard (ab 84. Wael Basil Hallak), Oliver Ell, Fabian Mächtel (ab 79. Jens Pleger), Sandro Rothard, Daniel Schlegel, Enrico Simeone und Matthias Zaczek.

Nicht zum Einsatz kamen:

ETW Maximilian Sattler, Friedhelm Christ und Riccardo Turco.

 

 

Bilder zum Spiel auf fupa.net

https://www.fupa.net/galerie/vfr-kronau-fc-flehingen-297594/foto1.html

Fotograf: Frank Burghart