VfR Rheinsheim – VfR Kronau 2:4 (0:2)

23. Spieltag / Donnerstag 18.04.2019 / Saison 2018/2019

Flutlichtspiel mit 6 Toren beim Tabellennachbarn in Rheinsheim

Am Gründonnerstag Abend musste der VfR Kronau die beschwerliche Reise (Baustellen!) zum Teil über „Schleichwege“ an den Rhein antreten. Es trafen zwei Mannschaften mit einem ähnlichen Leistungsvermögen aufeinander, was auf eine spannende Begegnung hoffen ließ. Die Gäste hatten sich nach dem „Arbeitssieg“ gegen Ubstadt viel vorgenommen, wollten gegen den VfR Rheinsheim eine „Schippe“ drauflegen und strebten mindestens eine Punkteteilung an. Doch es sollte besser kommen!!

Personell präsentierte sich Kronau angeschlagen und startete daher auf einigen Positionen verändert, aber sehr gut eingestellt in die von Beginn an schnelle und ausgeglichene Partie. Beide Teams zeigten sich offensiv gefährlich, Torchancen blieben jedoch zunächst auf beiden Seiten ungenutzt. Bis zur 21. Spielminute als Christian Winter nach einem schönen Spielzug den Führungstreffer (0:1) für den VfR Kronau erzielen konnte. Die mitgereisten Anhänger sahen im weiteren Verlauf ein Spiel auf Augenhöhe und eine effektive Gastmannschaft. So konnte Daniel Schlegel in der 36. Minute einen gut geflankten Freistoß per Kopf direkt zur 0:2 Führung nutzen. Dies bedeutete gleichzeitig den Halbzeitstand.

Nach der Pause kam die Heimelf sehr druckvoll aus der Kabine. Kronau hatte in dieser Phase Probleme und bekam kaum Zugriff auf das Spiel. In der Konsequenz musste man in der 52. Spielminute den Anschlusstreffer (1:2) und in der 62. Minute den Ausgleich (2:2) hinnehmen. Die Gäste zeigten sich jedoch keinesfalls geschockt, reagierten, waren jetzt wieder in der Lage das Spiel offen zu gestalten und kurz darauf (65. Minute) markierte Fabian Klumpp mit einem direkten Freistoßtreffer die erneute Führung (2:3) für seine Farben. In der nun hart umkämpften Partie spielte das Team von Trainer Matthias Kahle clever und weiterhin effektiv. So war es Enrico Simeone, der in der 83. Spielminute den Sieg endgültig sicherte und die „Olympianer“ nach einer schönen Vorlage mit dem 2:4 Endstand belohnte.

Die Kahle-Elf überzeugte an diesem Abend in einer spannenden Kreisligabegegnung mit einer wirklich beeindruckenden Mannschaftsleistung und bestätigte die Formstärke der vergangenen Wochen. War man vor Spielbeginn mit einer Punkteteilung noch zufrieden, konnte man am Ende drei mehr als verdiente Punkte mit nach Hause nehmen. Zu erwähnen ist auch die zu jedem Zeitpunkt souveräne Leistung des Schiedsrichterteams, welches sich von Anfang an konsequent zeigte und somit eine unnötige Härte erst gar nicht aufkommen ließ.

Torschützen:

0:1 (21.) Christian Winter,

0:2 (36.) Daniel Schlegel,

2:3 (65.) Fabian Klumpp,

2:4 (83.) Enrico Simeone

Es spielten:

Maximilian Sattler (Tor), Dennis Atmaca, Julian Bauer, Marcelo Eberhard, Oliver Ell, Tobias Heim, Fabian Klumpp, Mike Knebel (72. Enrico Simeone), Sandro Rothardt, Daniel Schlegel und Christian Winter. Nicht zum Einsatz kamen: ETW Markus Baader, Jannik Bonaccio und Fabian Mächtel.