VfR Kronau – TSV Stettfeld 1:2 (0:1)

10. Spieltag / Sonntag 20.10.2019 / Kreisliga Bruchsal / Saison 2019/2020

Erneut kein Heimsieg für die Kreisligamannschaft

Eigentlich dachte man der Knoten sei bei der 1.Mannschaft nach dem Sieg in Büchig geplatzt, doch leider konnte die positive Stimmung nicht mit ins Heimspiel gegen Stettfeld genommen werden.

Zu Beginn des Spiel hatte es die Kühner-Elf Torhüter Andy Fuchs zu verdanken, dass sie nicht schon früh in Rückstand geriet. Zwei 1-gegen-1 Duelle entschied der Torhüter für sich.

Auf der anderen Seite versäumte es die Heimmannschaft Mitte der Halbzeit dann selbst in Führung zu gehen, Chancen dazu waren da. Die größte war ein Lattenschuss von Neuzugang Kai Korpilla.

In der 30.Minute gab dann der gute leitende Schiedsrichter einen ” Kann-man geben-muss-man nicht” Elfmeter für die Gäste und diese Chance nutzte der Gast auch zur Führung.

Bis zur Pause tat sich dann auf beiden Seiten nicht mehr viel.

Nach dem Seitenwechsel wollte die VfR-Elf mutiger auftreten und bekam quasi mit der ersten Offensivaktion in Durchgang zwei einen Handelfmeter zugesprochen, doch leider konnte man diese Ausgleichschance nicht nutzen. Es war bereits der zweite Elfmeter in Folge, den man nicht verwandeln konnte.

Nur kurz zeigten sich die Blau-Weisen beeinflusst durch diese Negativerlebnis, sie machten danach trotzdem weiter Druck, so dass der Ausgleich durch Fabian Mächtel in der 57.die logische Konsequenz war. Zu diesem Zeitpunkt ein gerechtes Ergebnis das sich die Heimelf durch mehr Mut zur Offensive verdient hatte.

Danach war es ein ausgeglichenes Spiel, bei dem beide Mannschaften aber nur noch wenige gute Torchancen hatten.

Alles deutete auf ein gerechtes Unentschieden hin, doch leider leistete man sich in der 88.Minute bei eigenem Spielaufbau einen Fehlpass und einen Stellungsfehler in der Defensive und lad dadurch den Gast zum Kontern ein, diesen Konter schloss der TSV souverän ab und besiegelte so die dritte Heimniederlage des VfR in Folge.

Schade das die Mannschaft gerade im 1.Durchgang nicht das Engagement und den Mut zeigte, der einfach nötig ist um gegen tiefstehende Mannschaften zu bestehen.

Durch die Steigerung im 2.Abschnitt wäre ein Remis verdient gewesen, aber wie schon so oft in dieser Runde werden Fehler des VfR gnadenlos bestraft.

 

Torschütze

1:1 Fabian Mächtel (57.)

 

Es spielten:

Andy Fuchs (Tor), Oliver Ell, Sandro Rothardt (ab 46.Marius Haschke, ab 87.Lucas Simeone), Mike Knebel, Fabian Klumpp, Kai Korpilla, Markus Kahle, Sergej Durow, Fabian Mächtel (ab 73.Jannik Bonaccio), Benedict Brenner und Matthias Zaczek.

Auf der Bank saßen noch Etw.Tom Brödner und Luca Fuchs