Rückblick Spielbetrieb Senioren

Eine durchwachsene und ereignisreiche Vorrunde geht zu Ende,

beide Mannschaften gehen mit gemischten Gefühlen in den verdienten Winterschlaf!!!!!

 

1.Mannschaft Kreisliga

Hoffnungsvoll und mit viel Euphorie startete man in die neue Saison, man hatte einen neuen erfahrenen Trainer verpflichtet und einige vielversprechenden Neuzugängen an Land gezogen.

Allerding kam es schon in der Sommervorbereitung zu den ersten Unzulänglichkeiten. Nach kurzer Zeit musste Wolfgang Hees krankheitsbedingt den Trainerposten wieder räumen, der Verein konnte vorübergehend eine doppelte Trainerspitze engagieren.

Nicht unbekannt in Kronau und im Herzen schon immer Blau- Weiß übernahmen Josef Fabing & Sven Petri so lange das Ruder, bis eine dauerhafte Lösung gefunden wurde. Nachdem der Trainerposten dann endlich mit Hansi Kühner fest besetzt war, startete man nach kurzer Eingewöhnungsphase in die neue Saison.

In den ersten Ergebnissen spiegelte sich die nicht ganz optimale Vorbereitung wieder. 

Spielerisch konnte man kaum überzeugen, nach einer halbwegs guten Leistung folgte ein schlechtes Spiel! So kam man nicht in Tritt und die Konstanz war faktisch nicht vorhanden.

Kritik an den Spielern ist an dieser Stelle natürlich auch angebracht. Einige Spieler ließen in Sachen Einstellung doch einiges zu wünschen übrig, zu oft glänzten die Akteure mit Abwesenheit aus den verschiedensten Gründen.

Hinzu kam Verletzungspech und unnötige Sperren, somit konnte in den seltensten Fällen dieselbe Mannschaft aufs Feld geschickt werden.

Am 8. Spieltag stand man auf Platz 9, den Blick nach unten gerichtet (nur 3 Punkte Abstand auf einen Abstiegsplatz).

Erschwerend kam der Weg zum ungeschlagenen Tabellenführer nach Büchig hinzu. Doch genau diese Partie war der Wendepunkt einer bis dahin misslungenen Vorrunde, man gewann mit einer couragierten Leistung und großen Kampf.

Nach diesem Spiel kam etwas mehr Sicherheit in alle Mannschaftsteile. Es wurden die Stärken besser abgerufen, es formte sich eine Stammelf und bis zur Winterpause verlor man nur noch eine Begegnung.

Trotz der ansteigender Formkurve und den Siegen trennte man sich nach dem 12. Spieltag von Trainer Hansi Kühner.

Wiederum übernahm Sven Petri die Mannschaft für die letzten Spiele.

Am Ende der Vorrunde steht der VfR in der Kreisliga auf dem 6. Tabellenplatz mit einem Torverhältnis von 25:25.

Rein tabellarisch betrachtet kann man beruhigt in der Winterpause gehen. In den letzten Spielen wurde man seinen eigenen Ansprüchen gerecht und konnte an das obere Drittel der Tabelle anknüpften. Spielerisch muss in der Rückrunde mehr Konstanz an den Tag gelegt werden.

Auch deswegen verpflichtete man für die Rückrunde den erfahrenen Spielertrainer Rene Lahr der in Oberderdingen und Östringen gute Arbeit ablieferte. In der Verpflichtung eines so erfahrenen Mannes liegt auch die Hoffnung endlich Ruhe in die Mannschaft zu bringen und das volle Potential der Spieler auszuschöpfen.

 

2.Mannschaft Kreisklasse B Hardt

Leider schauen wir bei der 2.Mannschaft ähnlich betrübt auf die hinter sich gelassenen 14. Spieltage. Überwintert wird auf einem ungenügenden 12. Tabellenplatz, was unter Umständen der erste Abstiegsplatz sein kann.

Der Start in die Saison der Reserve war ähnlich schwer wie der der Kreisligaelf. Zum Vorbereitungsbeginn musste man den ganz kurzfristig abgewanderten Trainer Jens Pleger ersetzen, was zur Folge hatte, dass die Mannschaft sich in eigener Regie fit halten bzw. trainieren musste.

Nach 14 Tagen konnte man das Vater/Sohn Trainerduo Erwin Mühlhauser und Alexander Lamola präsentieren. In den ersten Spielen war nur wenig Abstimmung zu erkennen und die Mannschaft und Trainer musste sich erst einmal finden.

Dementsprechend war der Rundenstart mehr als holprig, an den ersten Sechs Spieltagen konnte nur einmal dreifach gepunktet werden. Die nächsten Spiele wurden dann erfolgreicher gestaltet, nach einigen Trainingseinheiten und Gesprächen war die Mannschaft besser eingestellt und somit wurde eine kleine Serie gestartet (3 Siege 1 Remis).

Auf dem 5. Tabellenplatz angekommen konnte man in dieser Phase mehr als zufrieden sein.

Leider folgte nun die nächste Serie, allerdings im negativen Bereich. Die letzten 4 Spiele enttäuschte die Mannschaft und verlor zum Teil deutlich, wodurch man bis auf Platz 12. durchgereicht wurde.

In den letzten Wochen zeichnete sich ab, dass Mannschaft und Trainerduo nicht zufrieden waren. Immer wieder gab es Reibungspunkte und Redebedarf, was zur Folge hatte, dass sich nach dem letzten Spieltag 2019 Erwin und Alex entschlossen haben das Traineramt niederzulegen.

Auch hier konnte der VfR direkt einen Nachfolger für die Rückrunde finden: Giuseppe Neri aus Östringen (32 Jahre) wird das Traineramt mit Beginn der Rückrundenvorbereitung übernehmen. Giuseppe war zuletzt bei Aramäer Leimen tätig.

 

Es gibt aber auch positives zu berichten, alle Neuzugänge wurden super integriert und haben sich bestens in das jeweilige Mannschaftsgefüge angepasst.

Zudem konnten wir Sven Petri (wieder) längerfristig verpflichten, er wird den Spielbetrieb auch in Zukunft unterstützen.

 

Zum Schluss wünschen wir beiden neuen Trainern einen guten Start bei unserem VfR und viel Erfolg bei ihren neuen Herausforderungen.

 

Bei den drei ausgeschiedenen Trainern bedanken wir uns noch einmal recht herzlich für ihr Engagement und wünschen ihnen für die sportliche wie private Zukunft alles erdenklich Gute.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle auch nochmals bei Josef Fabing & Sven Petri für ihre kurzfristigen Einsätze, das Leiten der Trainingseinheiten und die Unterstützung an den Spieltagen!

Großes Lob auch an den Kapitän der 2.Mannschaft Daniel Fuchs der zusammen mit Timo Schumacher den Trainingsbetrieb der zweiten Mannschaft aufrechterhielt. Danke dafür.

 

 

Vorrunde in der Kurzübersicht: