Verabschiedungen

Beim letzten Heimspiel wurden etliche Spieler die sich in den letzten Jahren um unseren Verein verdient gemacht haben offiziell verabschiedet. Es sind dies:

Nico Ohrband, er wechselt nach 2 Jahren zum FC Forst.

Yannick Hees, er muss leider nach 3 Spielzeiten aufgrund einer Verletzung seine aktive Laufbahn beenden.

Daniel Schlegel, er wechselt nach 4 Jahren zurück zu seinem Stammverein, dem FC Untergrombach. 
 

Andreas Rothenberger, er beendet nach einem 3-jährigen Comeback nun endgültig seine aktive Laufbahn (bleibt dem Verein aber als Wirtschaftsausschuss erhalten).

Die Eigengewächse Mike Knebel, Maximilian Sattler und Jannic Petri suchen eine neue sportliche Herausforderung und schließen sich dem TSV Stettfeld an.


Und zu guter letzt wurde der langjährige Kapitän Markus Kahle verabschiedet.

Markus trug, mit einer kurzen Unterbrechung im Jugendalter, da spielte er für ein paar Jahre beim FC Forst, sein Leben lang nur das blau-weiße Trikot, eine Tatsache die es leider heutzutage nur noch selten gibt.

Markus erlebte mit seinem VfR alle Höhen und Tiefen die man als Fussballer erleben kann. Er stieg zweimal in die Landesliga auf und leider auch zweimal ab.

Er beendet nun nach über 30 Jahren, davon 18 Jahre im Seniorenbereich und weit mehr als 350 Pflichtspielen seine aktive Karriere.

Wir bedanken uns ganz recht herzlich bei ihm für seinen immensen und nimmermüden Einsatz im VfR-Trikot und hoffen, dass er seinem Verein in irgendeiner Funktion erhalten bleibt. Danke Markus !!!

Verabschiedet wurde auch unser Trainer Matthias Kahle, bei ihm bedanken wir uns recht herzlich dafür, dass er seinem VfR sofort und ohne zu zögern zur Seite gestanden ist als dieser ihn brauchte. Matthias wird weiterhin dem sportlichen Bereich mit Rat und Tat zur Seite stehen.
 

Wir wünschen allen die unseren VfR verlassen für die Zukunft alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit und maximalen sportlichen Erfolg, sofern sie nicht gerade gegen uns spielen.

Wir würden uns freuen sie mal wieder bei uns begrüßen zu können und heißen sie jederzeit herzlich willkommen.